home

Sharing Nonduality

Austauschtreffen über Nondualität

18. – 19. Mai 2019 im Brixen/Südtirol

An Nondualität interessierte Menschen treffen sich, um im Austausch ihre Einsichten und Erkenntnisse zu teilen, um sich in Stille zu begegnen, sich von Herz zu Herz zu berühren und sich mit den unterschiedlichen Ausdrücken des Einen zu befassen.

Austausch geschieht hier nicht nur in Form von Sprache, sondern auch durch die direkte Begegnung der LehrerInnen, über die Stille des Herzens und über das Feld, das sich durch die gemeinsame Ausrichtung auf das Eine zeigt.

„Sharing Nonduality“ ist für alle eine Möglichkeit, sich mit den verschiedenen Nuancen und Ausdrücken der einen Botschaft zu konfrontieren und eine Vertiefung des Ausdrucks des Einen zu erfahren.

Um die Ausrichtung auf das Thema zu halten und dem Austausch in Stille Raum zu geben, ist das Wochenende im Ablauf strukturiert. Es gibt Themeneinheiten mit kurzen Impulsvorträgen, Zeit für Austausch mit beschränkter Redezeit für die Einzelnen und Stille-Zeiten, für ein Zurücksinken in das eine Herz, ein Fallenlassen der Worte in die Stille der Wortlosigkeit – und kurze Zeiten zum Tanzen, um dem Bewegungsdrang des Körpers gerecht zu werden.

Alle sind eingeladen dabei zu sein, zu zuhören und sich mit Sharings zu beteiligen, Satsang kann für alle passieren.

Für weitere Informationen und Anmeldung an einem oder beiden Tagen bitte eine E-Mail-Anfrage schicken an: dwu (at) jetzt-tv.net

 

Teilnahme zugesagt für
Brixen/Südtirol 2019

Andreas Leber

Andreas Leber

Es gibt kein Ich – es gibt kein Du – es gibt keine Anderen – es gibt keinen Geist – es gibt keine Seele – es gibt keinen freien Willen – es gibt keinen Denker – es gibt keinen Handelnden – es gibt keine Ursache und Wirkung – es gibt keine Zeit. Wird dies klar … Andreas Leber weiterlesen

Daniel Stötter

Daniel hatte schon sehr früh eine Ahnung von einem Mysterium, das es zu entdecken gibt, und jenseits unserer gewohnten Lebensauffassung liegen muss. Als er 19 Jahre alt war, geschah etwas, was man als ein erstes, bewusstes und radikales Erwachen bezeichnen kann, das das offensichtliche Mysterium des Lebens offenbarte. Seit dem machte sich Daniel auf die … Daniel Stötter weiterlesen

Helen

Helen

Gopal Norbert Klein

Gopal Norbert Klein

Gopals persönliche Geschichte: Bürgerlicher Name: Norbert Klein Geboren in Wiesbaden, Jahrgang 1974 Zivildienst: Rettungshelfer beim Rettungsdienst des DRK Studium Informatik (FH) 8 Jahre selbstständiger Unternehmensberater und Linux-Spezialist Hauptberuflich Heiler und Traumatherapeut seit 2016 Einweihung KriyaYoga und spirituelle Gesetze des Lebens bei Hans, Philippinen Gastvorlesung zum Thema „Dalai Lama“ an der Goethe-Universität Frankfurt am Main Einweihung … Gopal Norbert Klein weiterlesen

Mario Hirt

Ich wurde am 17.September 1971 in Berlin Charlottenburg geboren… Jungfrau, Asszendent Zwilling…was für eine Mischung! Schon sehr früh in meinem Leben entdeckte ich die Sinnsuche und die Frage „Warum ?“ in mir … „Warum ist das alles so ? “ In meiner intensiven Kinder- und Schulzeit, die ich als Außenseiter erlebte, da ich „dicker“ war als andere, … Mario Hirt weiterlesen

Malou

(Text der website entnommen) Meine Wegbereiter und Lehrer Die heilige Stätte meiner Jugend was das Burgtheater mit ihren Göttern: Peter Handke, Goethe, Shakespeare, Claus Peymann, Gerd Voss, Botho Strauß und vielen anderen. Dorthin ging ich wie andere in die Kirche. Selbst war ich Mitglied einer Theatergruppe, die Dr. Hilde Weinberger leitete, eine Grand Dame, die … Malou weiterlesen

Marialma

Marialma: „Absolute Stille ist immer präsent.“       schatzermarialma@yahoo.de  

Nishta

Nishta

Doris Weissel, Jahrgang 48, ist Heilpraktikerin und Homöopathin mit eigener Praxis in Rehburg-Loccum bei Winzlar. Meditation und die Hingabe zum Hier und Jetzt, ist für sie die Quelle ihrer Kraft. „Heilung bedeutet ‚heil‘, also ‚ganz‘ werden, was bedeutet, sich wieder als gehalten und geliebt zu erfahren.“ www.nishta.de

Rama

Rama ist Autor der zwei Satsang-Tagebücher „Auf der Suche nach dem Schmetterling“ und „Schmetterlinge überall“, die auf authentische und humorvolle Weise die Höhen und Tiefen während seiner Suche nach Wahrheit an der Seite von Samarpan beschreiben – vom Tag des Kennenlernens der beiden im März 1997 bis hin zu ihrem Abschied im September 2001. Seither … Rama weiterlesen

Romeo Kovcin

Erkenne dein wahres Sein – Der Weg des Herzens Erwachen ich für mich etwas ganz natürliches, was jeder Mensch erfahren kann. Für jeden Menschen ist es möglich „aufzuwachen“, das ist nicht nur für bestimmte privilegierte Menschen möglich! Da, wo gerade jeder Einzelne in seinen Leben steht, da mitten drin ist Erwachen möglich und erfahrbar! Ja, … Romeo Kovcin weiterlesen

Ruth Parama

Meditation ist meine Lieblingsbeschäftigung, d.h. ich liebe es mich hinzusetzen und still in mich hineinzuhorchen. Jedes Mal finde ich etwas anderes, mal ist es ruhig in mir, mal zeigen sich Bilder, Gedanken kommen und gehn. Immer ist es spannend zu schauen, spüren, horchen, was kommt. Ruth Parama ist Yoga-, Meditationslehrerin, Astrologin und begleitet Menschen als … Ruth Parama weiterlesen

Tina König

Tina König       Facebook: Tina König Facebook                      

 

 

Programm für 18.-19.05.2019 im Brixen

 Samstag:
10.00 Uhr Ankommen in der Gruppe und Eröffnung
10.15 Uhr Gemeinsame Runde – jeder stellt sich vor und spricht
11.00 Uhr Musikalische Einlage
11.10 Uhr Themeneinheit 1, Spontan-Interview (20 Min.) mit Andreas Leber, Thema: Ist Sein oder Bewusstsein in Worten auszudrücken? – Fragen von Devasetu
12.20 Uhr Musikalische Einlage
12.30 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Musikalische Einlage
14.10 Uhr Themeneinheit 2, Malou Schaller: Sein und Heilung
15.10 Uhr Musikalische Einlage
15.20 Uhr Pause
15.30 Uhr Musikalische Einlage
15.40 Uhr Themeneinheit 3, Marialma: Tot, Liebe, Mitgefüh
16.40 Uhr Musikalische Einlage
16.50 Uhr Pause
17.10 Uhr Themeneinheit 4, Daniel Stötter
18.20 Uhr Musikalische Einlage
18.30 Uhr Pause – Abendessen
20.30 Uhr Musikalische Einlage
 20.40 Uhr Themeneinheit 5, Mario Hirt und Tina König: Nonduales Familienleben unterwegs – Bericht über eine Wohnmobilreise aus nondualer Sicht
Sonntag:
09.15 Uhr Themeneinheit 6, Gopal Norbert Klein: ZEN in Beziehungen
10.20 Uhr Musikalische Einlage
10.30 Uhr Pause
11.00 Uhr Themeneinheit 7, Ruth Parama: Was unterscheidet ein erwachtes von einem nicht erwachten Leben ?
12.20 Uhr Musikalische Einlage
12.30 Uhr Mittagspause
14.00 Uhr Themeneinheit 8, Devasetu: Auflösung der Ich-Fixierung in der Raumhaftigkeit
15.20 Uhr Musikalische Einlage
15.30 Uhr Pause
16.00 Uhr Musikalische Einlage
16.15Uhr Schlussreflexion für TeilnehmerInnen und BesucherInnen
17.15 Uhr Abschluss / Musik  17.30 ca. Ende der Tagung

 

Ablauf der einzelnen Themeneinheiten:
  • Stille 3 Min.: Ankommen und Einstimmen
  • Einleitung: 15 Minuten Spontan-Vortrag zum Thema
  • Stille 5 Minuten: Wie wirkt das Gesagte?
  • Beiträge zum Thema: ca. 60 Minuten (beschränkte Redezeit für die Einzelnen)
  • Stille 5 Min.: Verdauen und Nachspüren.