64

home

Sharing Nonduality

Austauschtreffen über Nondualität

am 17.-18. Juni 2017 in Brixen/Südtirol und am 30. Sept. – 1. Okt. 2017 im Seminarhof Schleglberg/Oberösterreich

An Nondualität interessierte Menschen treffen sich, um im Austausch ihre Einsichten und Erkenntnisse zu teilen, um sich in Stille zu begegnen, sich von Herz zu Herz zu berühren und sich mit den unterschiedlichen Ausdrücken des Einen zu befassen.

Austausch geschieht hier nicht nur in Form von Sprache, sondern auch durch die direkte Begegnung der LehrerInnen, über die Stille des Herzens und über das Feld, das sich durch die gemeinsame Ausrichtung auf das Eine zeigt.

„Sharing Nonduality“ ist für alle eine Möglichkeit, sich mit den verschiedenen Nuancen und Ausdrücken der einen Botschaft zu konfrontieren und eine Vertiefung des Ausdrucks des Einen zu erfahren.

Um die Ausrichtung auf das Thema zu halten und dem Austausch in Stille Raum zu geben, ist das Wochenende im Ablauf strukturiert. Es gibt Themeneinheiten mit kurzen Impulsvorträgen, Zeit für Austausch mit beschränkter Redezeit für die Einzelnen und Stille-Zeiten, für ein Zurücksinken in das eine Herz, ein Fallenlassen der Worte in die Stille der Wortlosigkeit – und kurze Zeiten zum Tanzen, um dem Bewegungsdrang des Körpers gerecht zu werden.

Alle sind eingeladen dabei zu sein, zu zuhören und sich mit Sharings zu beteiligen, Satsang kann für alle passieren.

Für weitere Informationen und Anmeldung an einem oder beiden Tagen bitte eine E-Mail-Anfrage schicken an: dwu (at) jetzt-tv.net

 

Teilnahme zugesagt für
Brixen/Südtirol 2017

Daniel Stötter

56

Daniel hatte schon sehr früh eine Ahnung von einem Mysterium, das es zu entdecken gibt, und jenseits unserer gewohnten Lebensauffassung liegen muss. Als er 19 Jahre alt war, geschah etwas, was man als ein erstes, bewusstes und radikales Erwachen bezeichnen kann, das das offensichtliche Mysterium …weiterlesen

Ellen Kalwait-Borck

ellen

Ellen Kalwait-Borck ist Spirituelle Lehrerin mit einer Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie sowie in Tanz- und Gesangspädagogik und Gestalt-, Musik-, Körper- & Atemtherapie. Ihre Arbeit beruht auf der Erkenntnis, dass die eigentlichen Verletzungen im Emotionalkörper stattgefunden haben und diese auch dort geheilt werden müssen. “Gefühlestellen mit Ellen” ist aus einer …weiterlesen

Ho Gerhard Strauß

ho

„Der wahrhaft Liebende liebt Gott in allem und findet Gott in allem“ (Meister Eckehart) HO ist kein Name, keine Person. HO ist der Schlag des Zen-Meisters auf den Kopf des vermeintlichen Schülers und der Aufschrei desselben im blitzartigen Erkennen der EINEN Wahrheit aller Buddhas. HO lehrt unkonventionell, …weiterlesen

Kerstin Landwehr

kerstin-landwehr

„Die Sehnsucht bringt nach Hause. Von dort entspringt frisches, lebendiges Menschsein.“ Das beschreibt auch das Nachhausekommen von Kerstin. Im Alter von 30 Jahren begab sie sich auf den weglosen Weg des Herzens. Dieser mündete Jahre später in ein realisiertes Leben aus dem Lebensmoment heraus. Innerlich …weiterlesen

Marialma

marialma

Marialma: „Absolute Stille ist immer präsent.“       schatzermarialma@yahoo.de  

Narada

narada

Narada schreibt über sich: Ich bin schon viele Jahre auf der spirituellen Suche gewesen als mir klar wurde, dass es nichts zu finden gibt. Auf dem Weg zu dieser Erkenntnis habe ich viele Praktiken und Wege ausprobiert und bin durch Höhen und Tiefen gegangen. Besonders …weiterlesen

Nishta

Nishta

Doris Weissel, Jahrgang 48, ist Heilpraktikerin und Homöopathin mit eigener Praxis in Rehburg-Loccum bei Winzlar. Meditation und die Hingabe zum Hier und Jetzt, ist für sie die Quelle ihrer Kraft. „Heilung bedeutet ‚heil‘, also ‚ganz‘ werden, was bedeutet, sich wieder als gehalten und geliebt zu erfahren.“ …weiterlesen

Rama

33

Rama ist Autor der zwei Satsang-Tagebücher „Auf der Suche nach dem Schmetterling“ und „Schmetterlinge überall“, die auf authentische und humorvolle Weise die Höhen und Tiefen während seiner Suche nach Wahrheit an der Seite von Samarpan beschreiben – vom Tag des Kennenlernens der beiden im März …weiterlesen

Ronny

Ronny Hiess

Ich bin nicht dieses Bild dort. Ich bin gar kein Bild, nichts was man kennen könnte. Wenn wir uns begegnen, wirst du viele Gesichter finden, vielleicht jedes Mal ein anderes. Den ruhigen, sanften, einfachen Menschen oder den stillen Exzentriker. Einmal wirst du von der Zärtlichkeit …weiterlesen

Romeo Kovcin

Romeo

Erkenne dein wahres Sein – Der Weg des Herzens Erwachen ich für mich etwas ganz natürliches, was jeder Mensch erfahren kann. Für jeden Menschen ist es möglich „aufzuwachen“, das ist nicht nur für bestimmte privilegierte Menschen möglich! Da, wo gerade jeder Einzelne in seinen Leben …weiterlesen

Sathya Jens Marionette

66

Wenn ich jetzt über meinen Weg spreche, ist es mir wichtig zu betonen, dass JEDER Weg einzigartig und letztlich nicht vergleichbar ist. Im Laufe der Jahre wurde klar, dass ich immer auf meinem Weg war – auch wenn ich das Gefühl hatte, ihn verloren zu …weiterlesen

Suprya

suprya

Suprya Mantzke, geboren 1955 in Norddeutschland, gibt seit 2001 Satsang. Sie lebt in der Nähe von Stuttgart. Hat drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.  Ihre Ausbildung in Humanistischer Psychotherapie und Weiterbildung spiritueller Therapierichtungen wie Hakomi, Gestalt- und Tanztherapie, sanfter Körperarbeit, Meditation, ermöglichen eine umfassende Unterstützung …weiterlesen

Venu

Venu

In Deutschland und Nord-England aufgewachsen, bewegten sie als junges Mädchen zutiefst die Fragen: „Was ist der Sinn des Lebens“, „Wer bin ich wirklich?“, „Wo ist Frieden?“… Die Dringlichkeit, verstehen zu wollen, was das hier auf Erden alles soll, ließ sie intensiv suchen. Später suchte sie …weiterlesen

 

 

Teilnahme zugesagt für
Schleglberg/Oberösterreich 2017

Ellen Kalwait-Borck

ellen

Ellen Kalwait-Borck ist Spirituelle Lehrerin mit einer Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie sowie in Tanz- und Gesangspädagogik und Gestalt-, Musik-, Körper- & Atemtherapie. Ihre Arbeit beruht auf der Erkenntnis, dass die eigentlichen Verletzungen im Emotionalkörper stattgefunden haben und diese auch dort geheilt werden müssen. “Gefühlestellen mit Ellen” ist aus einer …weiterlesen

Ho Gerhard Strauß

ho

„Der wahrhaft Liebende liebt Gott in allem und findet Gott in allem“ (Meister Eckehart) HO ist kein Name, keine Person. HO ist der Schlag des Zen-Meisters auf den Kopf des vermeintlichen Schülers und der Aufschrei desselben im blitzartigen Erkennen der EINEN Wahrheit aller Buddhas. HO lehrt unkonventionell, …weiterlesen

Marialma

marialma

Marialma: „Absolute Stille ist immer präsent.“       schatzermarialma@yahoo.de  

Narada

narada

Narada schreibt über sich: Ich bin schon viele Jahre auf der spirituellen Suche gewesen als mir klar wurde, dass es nichts zu finden gibt. Auf dem Weg zu dieser Erkenntnis habe ich viele Praktiken und Wege ausprobiert und bin durch Höhen und Tiefen gegangen. Besonders …weiterlesen

Nishta

Nishta

Doris Weissel, Jahrgang 48, ist Heilpraktikerin und Homöopathin mit eigener Praxis in Rehburg-Loccum bei Winzlar. Meditation und die Hingabe zum Hier und Jetzt, ist für sie die Quelle ihrer Kraft. „Heilung bedeutet ‚heil‘, also ‚ganz‘ werden, was bedeutet, sich wieder als gehalten und geliebt zu erfahren.“ …weiterlesen

Romeo Kovcin

Romeo

Erkenne dein wahres Sein – Der Weg des Herzens Erwachen ich für mich etwas ganz natürliches, was jeder Mensch erfahren kann. Für jeden Menschen ist es möglich „aufzuwachen“, das ist nicht nur für bestimmte privilegierte Menschen möglich! Da, wo gerade jeder Einzelne in seinen Leben …weiterlesen

Sathya Jens Marionette

66

Wenn ich jetzt über meinen Weg spreche, ist es mir wichtig zu betonen, dass JEDER Weg einzigartig und letztlich nicht vergleichbar ist. Im Laufe der Jahre wurde klar, dass ich immer auf meinem Weg war – auch wenn ich das Gefühl hatte, ihn verloren zu …weiterlesen

Suprya

suprya

Suprya Mantzke, geboren 1955 in Norddeutschland, gibt seit 2001 Satsang. Sie lebt in der Nähe von Stuttgart. Hat drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.  Ihre Ausbildung in Humanistischer Psychotherapie und Weiterbildung spiritueller Therapierichtungen wie Hakomi, Gestalt- und Tanztherapie, sanfter Körperarbeit, Meditation, ermöglichen eine umfassende Unterstützung …weiterlesen

 

 

Teilnehmende LehrerInnen 2016

Anssi

Anssi

Anssi hat im Januar 2009 durch die Texte von Eckhart Tolle den Segen der Erleuchtung erfahren dürfen. Das weckte sein Interesse für Spiritualität, Meditation, Heilung und Psychotherapie. Er absolvierte Ausbildungen in spiritueller Lebensberatung, klientenzentrierter Gesprächstherapie, psychologischer Beratung und ist Reiki Meister. 2011 wurde er vom …weiterlesen

Daniel Stötter

56

Daniel hatte schon sehr früh eine Ahnung von einem Mysterium, das es zu entdecken gibt, und jenseits unserer gewohnten Lebensauffassung liegen muss. Als er 19 Jahre alt war, geschah etwas, was man als ein erstes, bewusstes und radikales Erwachen bezeichnen kann, das das offensichtliche Mysterium …weiterlesen

Ho Gerhard Strauß

ho

„Der wahrhaft Liebende liebt Gott in allem und findet Gott in allem“ (Meister Eckehart) HO ist kein Name, keine Person. HO ist der Schlag des Zen-Meisters auf den Kopf des vermeintlichen Schülers und der Aufschrei desselben im blitzartigen Erkennen der EINEN Wahrheit aller Buddhas. HO lehrt unkonventionell, …weiterlesen

Kerstin Landwehr

kerstin-landwehr

„Die Sehnsucht bringt nach Hause. Von dort entspringt frisches, lebendiges Menschsein.“ Das beschreibt auch das Nachhausekommen von Kerstin. Im Alter von 30 Jahren begab sie sich auf den weglosen Weg des Herzens. Dieser mündete Jahre später in ein realisiertes Leben aus dem Lebensmoment heraus. Innerlich …weiterlesen

Narada

narada

Narada schreibt über sich: Ich bin schon viele Jahre auf der spirituellen Suche gewesen als mir klar wurde, dass es nichts zu finden gibt. Auf dem Weg zu dieser Erkenntnis habe ich viele Praktiken und Wege ausprobiert und bin durch Höhen und Tiefen gegangen. Besonders …weiterlesen

Nishta

Nishta

Doris Weissel, Jahrgang 48, ist Heilpraktikerin und Homöopathin mit eigener Praxis in Rehburg-Loccum bei Winzlar. Meditation und die Hingabe zum Hier und Jetzt, ist für sie die Quelle ihrer Kraft. „Heilung bedeutet ‚heil‘, also ‚ganz‘ werden, was bedeutet, sich wieder als gehalten und geliebt zu erfahren.“ …weiterlesen

Rama

33

Rama ist Autor der zwei Satsang-Tagebücher „Auf der Suche nach dem Schmetterling“ und „Schmetterlinge überall“, die auf authentische und humorvolle Weise die Höhen und Tiefen während seiner Suche nach Wahrheit an der Seite von Samarpan beschreiben – vom Tag des Kennenlernens der beiden im März …weiterlesen

Romeo Kovcin

Romeo

Erkenne dein wahres Sein – Der Weg des Herzens Erwachen ich für mich etwas ganz natürliches, was jeder Mensch erfahren kann. Für jeden Menschen ist es möglich „aufzuwachen“, das ist nicht nur für bestimmte privilegierte Menschen möglich! Da, wo gerade jeder Einzelne in seinen Leben …weiterlesen

Sathya Jens Marionette

66

Wenn ich jetzt über meinen Weg spreche, ist es mir wichtig zu betonen, dass JEDER Weg einzigartig und letztlich nicht vergleichbar ist. Im Laufe der Jahre wurde klar, dass ich immer auf meinem Weg war – auch wenn ich das Gefühl hatte, ihn verloren zu …weiterlesen

Suprya

suprya

Suprya Mantzke, geboren 1955 in Norddeutschland, gibt seit 2001 Satsang. Sie lebt in der Nähe von Stuttgart. Hat drei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.  Ihre Ausbildung in Humanistischer Psychotherapie und Weiterbildung spiritueller Therapierichtungen wie Hakomi, Gestalt- und Tanztherapie, sanfter Körperarbeit, Meditation, ermöglichen eine umfassende Unterstützung …weiterlesen

 

Das war Sharing Nonduality 2015…

Nach den erfolgreichen Nondualität-Austausch-Tagen im Juni 2014, mit viel Berührt-Sein, Herzöffnung und positivem Feedback von Teilnehmern und Besuchern, gab es ein Treffen mit ähnlicher Struktur im Juni 2015.

Die Treffen werden auf Jetzt-TV als Video veröffentlicht. Hier zu den Videos.

galerie2015

Hier gehts zur Foto-Galerie zu Sharing Nonduality 2015

 

 

 

 

 

Foto Impressionen 2015

Teilnehmende LehrerInnen 2015

Daniel Stötter

56

Daniel hatte schon sehr früh eine Ahnung von einem Mysterium, das es zu entdecken gibt, und jenseits unserer gewohnten Lebensauffassung liegen muss. Als er 19 Jahre alt war, geschah etwas, was man als ein erstes, bewusstes und radikales Erwachen bezeichnen kann, das das offensichtliche Mysterium …weiterlesen

Rama

33

Rama ist Autor der zwei Satsang-Tagebücher „Auf der Suche nach dem Schmetterling“ und „Schmetterlinge überall“, die auf authentische und humorvolle Weise die Höhen und Tiefen während seiner Suche nach Wahrheit an der Seite von Samarpan beschreiben – vom Tag des Kennenlernens der beiden im März …weiterlesen

Sathya Jens Marionette

66

Wenn ich jetzt über meinen Weg spreche, ist es mir wichtig zu betonen, dass JEDER Weg einzigartig und letztlich nicht vergleichbar ist. Im Laufe der Jahre wurde klar, dass ich immer auf meinem Weg war – auch wenn ich das Gefühl hatte, ihn verloren zu …weiterlesen

Romen Banerjee

34

Das Aufwachen war eine große Befreiung, wenngleich ich sehr schnell feststellen musste, dass diese Schau der reinen Bewusstheit mich mitnichten heilig gemacht hatte. Es gab wenige Möglichkeiten sich mit anderen Menschen zu diesem Thema ehrlich auszutauschen. Zudem verstärkte sich der Eindruck, dass auch spirituelle Lehrer …weiterlesen

Sagarika

67

Sagarika (der kleine Ozean), geb. 1974, bietet Darshans (Heilungsmeditation), Retreats und „Gespräche in Stille“ an. Sie war nie eine typische spirituell Suchende, so traf sie die Begegnung mit Samarpan sehr tief. Ab dem Moment wusste sie, wonach sie ihr Leben lang gesucht hat. Nach intensivem Sein …weiterlesen